Zahnarztpraxis Dr. Wasmund

Parodontologie (zertifiziert)

zertifizierte Parodontologie

Parodontalerkrankungen (Parodontitis) sind bei Erwachsenen die häufigste Ursache für Zahnverlust. 75% aller Erwachsenen leiden heutzutage daran, jeder 6. davon unter einer besonders schweren und gefährlichen Form. Als Hauptursache gelten dabei für nahezu alle Formen entzündlicher Parodontalerkrankungen Bakterien im Zahnbelag (Biofilm/Plaque). Wird der Biofilm nicht entfernt bildet sich mit der Zeit eine Zahnfleischtasche, die wiederum mit Bakterien und Zahnstein besiedelt wird. Zwar kämpft der Körper mit seinen Abwehrzellen gegen diese Infektion an, zerstört aber gleichzeitig dabei Knochen und Haltefasern, die für die Stabilisierung und den festen Halt der Zähne von entscheidener Bedeutung sind. Die Tiefe der Zahnfleischtasche nimmt somit immer weiter zu. Erste Anzeichen einer Parodontitis sind oft gerötetes und geschwollenes Zahnfleisch (Gingivitis), Mundgeruch und Zahnfleischbluten. Im fortgeschrittenem Stadium tritt dann durch den Knochenverlust eine erhöhte Zahnbeweglichkeit auf, die schließlich zum Verlust des Zahnes führt. Die frühzeitige Diagnostik einer Parodontitis ist dabei für die allgemeine Gesundheit sowie den Zahnerhalt von entscheidener Bedeutung. Je nach Schweregrad müssen umgehend Behandlungsmaßnahmen eingeleitet werden, um nicht unweigerlich den Verlust von Zähnen zu riskieren. Die in den letzten Jahren neu entwickelten und in unserer Praxis zur Anwendung kommenden regenerativen Materialien und Technologien zur Behandlung einer Parodontitis, die präventiven Maßnahmen, umfangreiche Fortbildungen bei Spezialisten für Parodontologie sowie die frühzeitige Diagnostik haben zu einer deutlichen Steigerung der Erfolgsaussichten bei der Bekämpfung und Heilung der Parodontitis geführt.

Ohne Zahnbeläge kann weder eine Gingivitis noch eine Parodontitis entstehen!

 
Krank durch Parodontitis?   Prophylaxe  

Patienteninformation:

Ihr Zahnarzt Dr. Tim Wasmund wurde aufgrund seiner vertieften Kenntnisse und Fertigkeiten auf dem Gebiet der Parodontologie bereits 2008 von den Fachverbänden der Deutschen Gesellschaft für Parodontologie (dgp), der Akademie Praxis und Wissenschaft (APW) und der Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK) für den Tätigkeitsschwerpunkt Parodontologie zertifiziert.